cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

Was eure Kampfrüstung über euren Spielstil aussagt

Ein Leitfaden zur Wahl der optimalen Kampfrüstung für den eigenen Spielstil in Call of Duty: Infinite Warfare

By ActivisionDE on February 17, 2017
Level 14

Kampfrüstungen sind tragbare, anpassbare Waffensysteme, die es in unterschiedlichen Formen und Größen gibt und die sich für jeden Spieler eignen. In Call of Duty: Infinite Warfare sagt Lieutenant Commander James Rhomer zu Rüstungen schlicht: "Egal welche Umgebung, sie retten Ihnen den Arsch." Jede Rüstung bietet drei unterschiedliche Ladungen und Merkmale, die bestimmte Elemente des Spiels verbessern, damit ihr härter, besser, schneller und stärker werdet.

Bei sechs verschiedenen Rüstungen sagt eure Wahl schon etwas über euren Spielstil aus; wenn ihr neu bei Infinite Warfare seid, kann euch dieser Leitfaden dabei helfen, herauszufinden, wo und wie ihr anfangen solltet.

1.jpeg

KRIEGER

Ladungen: Claw, Kampffokus, Übersteuerung

Merkmale: Ping, Persistenz, Nachschub

Die Krieger-Kampfrüstung ist neben Söldner und Synapsen eine der drei Kampfrüstungen, auf die ihr Zugriff habt, wenn ihr den Multiplayer zum ersten Mal startet, und sie stellt einen guten Ausgangspunkt dar. Eine abgerundete Rüstung, die wirklich in allen Lagen helfen kann.

Die drei Ladungen, die man mit dem Krieger einsetzen kann, decken fast alle Möglichkeiten ab: Die Claw als zusätzlicher Boost im Angriff, der Kampffokus für doppelte Serienpunkte und die Übersteuerung für die, die Tempo lieben. Diese Bandbreite bei den Ladungen allein macht sie schon zu einer der vielseitigsten Rüstungen, die man wählen kann.

Wenn ihr euch für diese Rüstung entscheidet, dann seid ihr wohl ein gradliniger Spieler: Ihr braucht nicht viel Tamtam, ihr braucht einfach nur etwas, das den Job effektiv erledigt. Ihr wisst, womit ihr als Spieler zurechtkommt, und so könnt ihr euch den Krieger so modifizieren, wie er für euch am besten passt.

2.jpeg

SÖLDNER

Ladungen: Stahldrache, Wilder Bulle, Reaktiver Panzer

Merkmale: Infusion, Krieger, Schockwelle

Wenn ihr einen Raum sichern und dabei nur minimalen Schaden erleiden wollt, ist der Söldner die richtige Rüstung für euch. Er konzentriert sich auf schwere Verteidigung und Unterstützungsfeuer, und man sieht schnell, wieso das so ist. Der Söldner ist eines der größten Kraftpakete im Spiel.

Der Stahldrache und Wilder Bulle, zwei der verfügbaren Ladungen des Söldners, sind echte Biester im Angriff. Der Stahldrache erfasst gleich mehrere Ziele und gibt euch die Möglichkeit, mit einem Energiestrahl mehrere Feinde zu beseitigen. Der Wilde Bulle ist ein ballistischer Schild, der jeden auf eurem Weg ausschalten kann und dabei seinem Namen alle Ehre macht. Das Merkmal Schockwelle passt wunderbar zu den beiden, da ihr mit der Schockwelle einen mächtigen Bodenschlag aus der Luft landen könnt, der Bereichsschaden gegen mehrere Feinde anrichtet.

Auf der Seite der ebenso starken Defensive des Söldners ermöglicht der Reaktive Panzer einen besseren Schadensschutz, während ihr mit der Infusion schneller wieder regenerieren könnt. Wenn ihr bei all der Action gerne mobil seid, könnt ihr dank des Merkmals Krieger mit mehr Munitionskapazität als Bonus loslegen.

Falls ihr euch immer wieder für den Söldner entscheidet, gehört ihr wahrscheinlich zu den Spielern, die sich gerne kopfüber in den Kampf stürzen, ohne sich vorher groß um eine taktische Strategie Gedanken machen zu müssen. Ihr geht gerne rein, schnell wieder raus und habt keine Angst, euch dabei die Hände schmutzig zu machen.

3.jpeg

SYNAPSEN

Ladungen: Equalizer, Zurückspulen, Reaper

Merkmale: Kampfschub, Antrieb, Abwärtssturz

Wenn ihr es schnell liebt, ist die Synapsenrüstung genau das Richtige. Sie setzt vor allem auf Geschwindigkeit und der Kampf findet aus nächster Nähe statt, da ihr mit dieser Rüstung direkt vor euren Feind treten könnt, um ihn auszuschalten.

Die Merkmale der Synapsenrüstung konzentrieren sich auf Tempo. Mit dem Abwärtssturz könnt ihr euch immer wieder schnell nach vorn stürzen, während der Kampfschub jeden eurer Abschüsse mit einem Temposchub honoriert. Der Antrieb hilft euch zwar nicht dabei, euch schneller fortzubewegen, aber er gibt eurer Schubdüse die Energie, sich schneller zu regenerieren, während sie gleichzeitig Feinde unter euch verletzt.

Die Ladungen der Synapsenrüstung bieten eine einzigartige Vielfalt bei Angriffen auf Feinde in der Nähe, wobei besonders der Reaper hervorzuheben ist. Mit ihm könnt ihr euch in einen tödlichen hundeähnlichen Droiden transformieren, der jeden Gegner entledigt, mit dem ihr in Kontakt kommt.

Manche Spieler sind eher von der ungeduldigen Sorte und können es gar nicht abwarten, möglichst schnell wieder an der Stelle in den Kampf einzugreifen, wo sie ausgestiegen sind. Falls die Synapsenrüstung eure Wahl ist, wollt ihr recht sicher möglichst schnell von Punkt A zu Punkt B kommen und immer dort sein, wo die Action ist — selbst wenn das auf der anderen Seite der Karte sein sollte.

4.jpeg

ÜBERLICHT

Ladungen: Auslöscher, Überlichtsprung, Phasenwechsel

Merkmale: Überladen, Wahrnehmung, Überlichtrutschen

Ähnlich wie bei der Kriegerrüstung geben euch die Ladungen und Merkmale der Überlichtrüstung diverse Möglichkeiten, wie ihr euer Spiel optimieren könnt — Tarnung, Verteidigung, ganz egal. Dies ist die erste freischaltbare Rüstung, die ab Level 15 zur Verfügung steht, und sie wäre der nächste logische Schritt nach vorn, wenn ihr sonst ein großer Fan des Kriegers seid.

Die Ladungen der Überlichtrüstung decken alle Grundlagen ab: Mit dem Auslöscher könnt ihr mit einem Schuss eure Feinde vaporisieren, mit dem Überlichtsprung ein kleines Stück nach vorne teleportieren und der Phasenwechsel lässt euch in eine andere Dimension wechseln, um so Schaden zu entgehen.

Wenn ihr im Team spielt und zwischen Unterstützung, Killer und verschiedenen anderen Rollen wechseln möchtet, lässt euch die Überlichtrüstung hier viele Möglichkeiten. Sie kombiniert die Teamelemente des Strykers mit der Vielseitigkeit des Kriegers und ist somit ideal für Spieler, die sich nicht durch ihre Rüstung auf eine Rolle festlegen lassen möchten. Mit dem Merkmal Überladen, das euch eine Abkühlung für die Ladung nach jedem Abschuss einbringt (die sogar von Teamkameraden aufgenommen werden kann), könnt ihr euren Kameraden helfen, während ihr euer eigenes Spiel noch verstärkt.

5.jpeg

STRYKER

Ladungen: Vortex-Kanone, Mikrogeschütz, Zenturio

Merkmale: Relais, Trophy-Drohne, Söldner

Habt ihr mehr Freude daran, drei Feinde auf einmal zu erledigen, statt einen Gegner mit einem sauberen Volltreffer? Seid ihr ein Fan davon, eurem Team so gut es geht zu helfen? Wenn eure Antworten hier 'Ja' lauten, bringt der Stryker alles mit, was ihr von einer Rüstung erwartet. Sie ist nach Level 31 verfügbar und konzentriert sich auf Waffen und Fähigkeiten, die besonders für das Ausschalten mehrere Feinde oder das Verteidigen bestimmter Bereiche der Karte geeignet sind.

Mit Ladungen wie dem Mikrogeschütz, bei dem es sich genau darum handelt, wonach es klingt, und dem Zenturio, der Projektile zerstört und die feindliche Übersichtskarte mit einem EMP blockiert, bringt der Stryker nicht nur Feinde selbst zur Strecke, sondern bietet auch Verteidigung gegen unterschiedliche Feindtaktiken.

Sofern ihr in der Regel mit einem Team oder einer Gruppe von Freunden spielt und euch mal in der Rolle des Helfers versuchen wollt, ist der Stryker wahrscheinlich eure erste Wahl. Macht ihr den Stryker zur eurer zentralen Rüstung, zeigt ihr, dass ihr nicht nur euch selbst gerne weit vorne seht, sondern auch eure Teamkameraden auf diesem Weg so gut wie möglich unterstützt.

6.jpeg

PHANTOM

Ladungen: Ballista EM3, Pulsar, Aktivtarnung

Merkmale: Markiertes Ziel, Nachhut, Erhöhte Sinne

Das Phantom ist die Rüstung, auf die ihr am längsten warten müsst. Sie wird ab Level 36 freigeschaltet und das aus gutem Grund. Sie gibt euch die Möglichkeit, ein Ninja und eine laufende Drohne zu werden, was sie zur idealen Wahl für Spieler macht, die sich auf Tarnung verlassen und campen, um ihrer Beute aufzulauern.

Die Pulsar-Ladung zeigt euch, wo sich eure Feinde befinden, während ihr mit der Aktivtarnung fast unsichtbar werdet. Dank der Erhöhten Sinne als Merkmal könnt ihr Feinde verfolgen, die gerade rennen oder in der Luft sind, ihr habt quasi ein Sonar für schnelle Feinde in eurem Repertoire.

Doch das Phantom verlässt sich nicht nur auf heimliche Manöver, um euch zu starken Widersachern zu machen. Mit der Nachhut habt ihr einen Schild auf dem Rücken, der euch gegen Angriffe von hinten schützt und eure Verteidigung viel stärker werden lässt. In der Offensive habt ihr mit der Ballista EM3-Ladung einen Projektilwerfer mit unglaublicher Präzision zur Verfügung, während ihr mit Markiertes Ziel vorübergehend einem Feind die Möglichkeit nehmt, seine Gesundheit zu regenerieren.

Wie der Name es schon erahnen lässt, eignet sich das Phantom für diejenigen, die gerne im Schatten lauern, sich Zeit lassen und ihre Ziele durch ein Zielfernrohr in Augenschein nehmen. Wenn euch das zusagt und ihr euch bislang noch nicht am Phantom versucht habt, müsst ihr unbedingt Folgendes beachten: Bestimmte Extras und Punkteserien können eure Ninjafähigkeiten aufheben.

Die beste Rüstung zu finden, wird seine Zeit dauern, und das Ergebnis überrascht euch am Ende vielleicht sogar. Ihr findet möglicherweise heraus, dass ihr ein viel größerer Fan des heimlichen Agierens seid, als es euch bewusst war, oder dass ihr eine Rüstung wie den Krieger oder die Überlichtrüstung liebt, mit der ihr in verschiedene Kostüme schlüpfen könnt. Doch das wichtigste ist, dass es wirklich für jeden Spielstil eine passende Rüstung in Call of Duty: Infinite Warfare gibt.

Weitere Informationen zu Call of Duty: Infinite Warfare findet ihr auf CallofDuty.com/de/infinitewarfare und indem ihr @CallofDuty und @InfinityWard auf Twitter folgt.

Comments

Related Articles