cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

Crash Bandicoot damals und heute!

Auf der San Diego Comic-Con sprachen die Schöpfer des Original-Crash mit 500 Polygonen und die Schöpfer der runderneuerten Crash Bandicoot: N. Sane Trilogy über die Inspiration, die Herausforderungen und ihre liebsten Erinnerungen an die Arbeit an diesem Kultspiel. Crash Bandicoot crashte sogar höchstpersönlich die Party!

By ActivisionDE on July 27, 2017
Level 14

Bevor wir mit dem Bericht zum Crash Bandicoot-Panel "Damals und heute" auf der San Diego Comic-Con starten, möchten wir allen Fans von Crash Bandicoot ein riesiges Dankeschön aussprechen. Ihr habt die Crash Bandicoot N. Sane Trilogy im Monat Juni zum weltweit beliebtesten physischen Titel für Videospielkonsolen gemacht*! Das ist eine Crash-gewaltige Leistung, wenn man bedenkt, dass das Spiel erst am 30. Juni 2017 erschien.

So etwas wäre ohne die treuen Bandicoot-Fans auf der ganzen Welt überhaupt nicht möglich gewesen, und dafür danken wir euch aus tiefstem Beuteldachs-Herzen. Sagt es nur nicht Crash, sonst schwillt sein Ego noch mehr an. Schauen wir uns jetzt mal an, wie es dem Team von Vicarious Visions gelang, unter Einsatz jeder Menge Herzblut die klassischen Spiele wieder zum Leben zu erwecken, die vor vielen Monden von Naughty Dog erschaffen wurden.

Von Will Pasquin, Gastautor


Die San Diego Comic-Con ist in vollem Gange und wie es bei den Beuteldachsen so üblich ist, steckte das Crash Bandicoot-Panel "Damals und heute" voller Überraschungen, Blicke hinter die Kulissen und Insider-Leckerbissen. Charlotte Francis (Texture Artist, Naughty Dog), Justin Monast (IT/Lighting, Naughty Dog), Taylor Kurosaki (Game Design, ehemals Naughty Dog), Dan Tanguay (Game Director, Vicarious Visions), John Paul Rhinemiller (Cinematics, Vicarious Visions) und Ian Tucker (Editor, Dark Horse) nahmen am Panel teil, das von Geoff Keighley moderiert wurde.

1.jpg

Einleitend erklärten die Panel-Teilnehmer Charlotte Francis, Justin Monast und Taylor Kurosaki, die alle zum ursprünglichen Naughty Dog-Team gehörten, das für Crash Bandicoot verantwortlich zeichnete, wie das erste Crash-Spiel überhaupt zustande kam. Habt ihr zum Beispiel gewusst, dass er anfangs gar nicht Crash hieß? Sein erster Name war "Willy the Wombat" und wurde zu Crash geändert, als das Team feststellte, dass es bereits einen "Willy the Wombat" gab und dass das Wort "Willy" im europäischen Raum etwas andere Assoziationen hervorrief.

Naughty Dog ließ sich von Looney Toons-Charakteren und Roger Rabbit inspirieren und zog das Buch Disney Animation: The Illusion of Life ständig zurate, denn das Team hatte sich das Ziel gesetzt, eine Figur mit viel mehr Persönlichkeit zu erschaffen, als es in den Spielen damals üblich war. Durchgeknallte Gesichtsausdrücke und ein Cartoon-artiger Bewegungsstil waren das Ergebnis, und diese Eigenschaften sind auch mehr als ein Dutzend Spiele weiter immer noch ein wesentlicher Teil von Crash.

Dieses Wesen des Charakters spiegelt sich auch in dem Namen wider, den das Team letztendlich auswählte. Laut Taylor Kurosaki kamen sie auf den Namen Crash, indem sie "ein Verb nahmen und einen Eigennamen daraus machten". "Dash" und "Bash" waren auch zwei Optionen, aber schließlich entschied man sich einstimmig für Crash.

2.jpg

Das Team bei Vicarious Visions, selbst Fans der Reihe, wusste, wie wichtig es war, dass die Charaktere den Originalen treu bleiben – und weckte damit nostalgische Gefühle bei den Fans. Zum kantigen Design des Original-Crash sagte John Paul Rhinemiller: "Wir wollten das unbedingt beibehalten, nur in modernisierter Form." Dan Tanguay sprach weiter über die Tests in der Entwicklungsphase, als das Naughty Dog-Team mit begrenzten Ressourcen Wunder wirken musste.

Justin Monast erinnerte sich, dass sie es mit schwierigen zeitlichen Beschränkungen zu tun hatten und dass "es manchmal zwei bis drei Stunden dauerte, einen Level zu laden", wohingegen die Zwischensequenzen vergleichsweise einfacher waren, da sie "in zwei bis drei Wochenenden abgeschlossen werden konnten". Charlotte Francis erläuterte weiter: "Ein Grund, weshalb die Zwischensequenzen zu den einfachsten Aspekten gehörten, liegt darin, dass wir nur an diesem Punkt im Spiel genau festlegen, was man eigentlich sieht... So konnten wir alles genau so arrangieren, wie wir es haben wollten."

3.jpgVicarious Visions verfügte über weitaus verbesserte Technologie, aber dieser Vorteil entpuppte sich eher als Herausforderung. Die bessere Technologie verleitete dazu, vom Klassischen abweichen zu wollen und Dinge auszuprobieren, mit denen man der Reihe nicht treu geblieben wäre. Rhinemiller fügte hinzu: "Wir hatten keine Grenzen, also mussten wir uns selbst am Riemen reißen. Unsere Ressourcen waren sehr viel umfassender, aber wir lernten, uns einzuschränken, um bei der Sache zu bleiben."

Der vielleicht aufregendste Moment kam, als inmitten eines Gesprächs über die jeweiligen Lieblingslevel der Teilnehmer Crash Bandicoot selbst in den Saal hereinplatzte und erzählte, sein eigener Lieblingslevel, "Stormy Ascent", sei ein Geheimnis, von dem nur der harte Kern der Fangemeinde wisse. Da es niemals gut ist, den Star seines Spiels zu verärgern, kündigten die Entwickler an, dass der neu gemasterte und endlich veröffentlichte Level vom 20. Juli an für 30 Tage lang gratis im PlayStation Store heruntergeladen werden kann.

Tanguay kündigte außerdem an, dass es im Juli 2017 über LootCrate Gaming ein exklusives Crash Bandicoot-Item für die Fans geben wird: ein spezielles "N. Sanity Beach"-T-Shirt. Es wurden auch Bilder der großartigen, über 20 cm großen und bemalten Crash Bandicoot-PVC-Statue von First 4 Figures gezeigt, die man jetzt bei Best Buy vorbestellen kann. Wir haben sie selbst gesehen und können bestätigen, dass sie wirklich beeindruckend ist. Ab September wird die Statue zunächst bei Best Buy erhältlich sein.

4.jpg

Ian Tucker, Herausgeber von Dark Horse, verriet außerdem: "Wir arbeiten an etwas Besonderem..." Er erklärte, dass im März 2018 The Crash Bandicoot Files: How Willy the Wombat Sparked Marsupial Mania erscheinen wird. Das 150-seitige, gebundene Buch ist eine wunderschöne Reproduktion der Entwickler-"Bibel" und ein absolutes Muss für die Bücherregale sämtlicher Crash-Fans.

Für weitere Informationen über Crash Bandicoot folgt uns unter @Activision auf Twitter, folgt Crash Bandicoot auf Facebook und speichert die Crash Bandicoot-Website als Lesezeichen.

Comments

Related Articles