cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

Welche Division passt zu euch in Call of Duty: WWII?

Braucht ihr Hilfe bei der Auswahl der Startdivision in Call of Duty: WWII?    Dieser Ratgeber hilft euch bei der Wahl der Division, die am besten zu eurem Spielstil passt.

By ActivisionDE on November 3, 2017
Level 14

Call of Duty: WWII erfindet den klassischen Call of Duty-Klasseneditor abermals neu und ergänzt ihn um ein Divisionssystem, das euren Spielstil definiert und verfeinert und euch in die Atmosphäre des Zweiten Weltkriegs eintauchen lässt.

Wenn ihr den Call of Duty: WWII-Multiplayer zum ersten Mal spielt, könnt ihr euch für eine von fünf Divisionen entscheiden. Keine Angst, diese Entscheidung ist nicht endgültig, denn indem ihr in den Stufen aufsteigt, schaltet ihr schließlich den Zugang zu allen fünf Divisionen frei.

Diese Divisionen gewähren euch sofortigen Zugriff auf eine bestimmte Waffenklasse, wie zum Beispiel Sturmgewehre bei der Infanterie, sowie eine Spezialfertigkeit und ein Divisionstraining. Eure Fertigkeit und das Training sind speziell auf die Waffenklasse eurer Division zugeschnitten. So könnt ihr zum Beispiel als Gebirgsjäger zwar eine Maschinenpistole verwenden, aber die Divisionsfertigkeit der Gebirgsjäger steht euch nur beim Einsatz eines Scharfschützengewehrs zur Verfügung.

Wenn ihr Call of Duty: WWII vorbestellt habt, konntet ihr euch während der Private Beta einen Eindruck von allen fünf Divisionen verschaffen und wisst vielleicht schon, für welche ihr euch am 3. November entscheiden werdet. Allen anderen, die entweder eine Auffrischung brauchen oder Call of Duty: WWII noch nicht gespielt haben, kann dieser Ratgeber dabei helfen, die Stiefel auf den Boden zu setzen und ab dem ersten Spieltag in Richtung Sieg zu marschieren.

Infanteriedivision

Infantry_resized.png

Fertigkeit: Bajonettangriff

Training: Zusätzlicher Primäraufsatz, Extra-Magazin und schnellere Bewegung bei Verwendung der Zielvorrichtung.

In der Kampagne von Call of Duty: WWII kämpft ihr als Red Daniels in den Reihen der Ersten Infanteriedivision. Wenn ihr die Story zuerst erleben wollt, solltet ihr beim Einstieg in den Multiplayer den Beitritt zur Infanteriedivision in Erwägung ziehen.

Die Infanterie ist die richtige Wahl für alle Spieler, die sich als Alleskönner sehen, so wie die Sturmgewehre, die hervorragend zur Fertigkeit und zum Training der Infanterie passen. Die besten Infanteriesoldaten wissen ihre Waffe in jeder Situation – ob im Nahkampf oder auf große Entfernung – zu ihrem Vorteil zu nutzen und wie sie einen scheinbar aussichtlosen Kampf in einen taktischen Sieg verwandeln.

Infanteriesoldaten wissen auch ganz genau, mit welchen Aufsätzen und in welchen Situationen ihre Sturmgewehre sich im Gefecht am besten schlagen. Beim Stufenaufstieg innerhalb dieser Division erhaltet ihr Zugriff auf einen weiteren Primäraufsatz-Platz und Extra-Magazine für eure Start-Primärwaffe, um eure Lieblingswaffe im Call of Duty: WWII-Multiplayer vollständig anpassen zu können.

Ein Infanteriesoldat scheut sich nicht davor, im Kampf nach vorne zu stürmen, auch nicht gegen Feinde mit Schrotflinten oder Maschinenpistolen. Aus diesem Grund hat die Infanteriedivision Zugriff auf den Bajonettangriff als Hauptfertigkeit. Mit R3 auf dem Controller (oder der zugewiesenen Taste auf dem PC) könnt ihr beim Sprinten mit dem Bajonett voran auf eure Feinde zustürmen und den ersten Feind in eurem Weg für einen automatischen Abschuss durchbohren. Zumindest solange ihr den Angriff überlebt.

Ihr wollt in die Rolle dieses vielseitigen Soldaten schlüpfen? Dann macht die Infanterie zur Division eurer Wahl.

Luftlandedivision

Airborne_resized.png

Fertigkeit: MP-Schalldämpfer

Training: Über längere Strecken sprinten, schneller über Hindernisse klettern, erhöhtes Sprint-Tempo

Bei Call of Duty dreht sich im Kern alles um temporeiche Action und die Luftlandedivision ist die Definition der traditionellen Kampfführung.

Maschinenpistolen sind die Primärwaffen der Luftlandesoldaten, die sich auf Schnellfeuerwaffen und Tempo verlassen, um den Sieg zu erringen. Das Training der Luftlandedivision passt perfekt zu diesem Spielstil und verleiht euch beim Durchlaufen der Stufen Vorteile für das Sprint-Tempo und die Sprintdauer und lässt euch schneller über Hindernisse oder Leitern hinauf klettern.

Die Divisionsfertigkeit der Luftlandedivision bereichert das traditionelle "Feuern und Vorstürmen" um ein einzigartiges Element, denn es ermöglicht euch, jederzeit im Kampf einen Schalldämpfer an eurer Maschinenpistole anzubringen. Ein Schalldämpfer ist zwar kein Aufsatz mehr, der mit jeder Waffe im Spiel benutzt werden kann, sollte aber dennoch allen Spielern bekannt sein, die ihn in vorigen Call of Duty-Titeln verwendet haben. Ein Schalldämpfer beschneidet zwar eure effektive Reichweite, dafür verbirgt er das Mündungsfeuer, sodass ihr besser zielen und ungesehen bleiben könnt, und dämpft die Lautstärke eurer Schüsse, sodass sie nicht auf der Minikarte eurer Feinde erscheinen.

Diese Fertigkeit macht die Luftlandedivision zum Muss für alle Spieler, die gerne im Verborgenen agieren, da der Schalldämpfer eine der wenigen Möglichkeiten zum Überraschen und Desorientieren eurer Feinde darstellt. In Kombination mit der Tödlichkeit von Maschinenpistolen im Nahkampf verleiht euch der Schalldämpfer einen großen Vorteil, wenn ihr euch hinter den feindlichen Linien befindet.

Wenn ihr euch gerne an eure Feinde anschleicht, einen Marathon über die Karte lauft oder gar beides tun wollt, ist die Luftlandedivision eure erste Wahl, wenn ihr in den Multiplayer von Call of Duty: WWII einsteigt.

Panzerdivision

Armored_resized.png

Fertigkeit: LMG-Zweibein

Training: Immun gegen Explosionsschock und taktische Ausrüstung, weniger Feuerschaden, deutlich weniger Schaden durch Sprengladungen

Ein Wort: Sperrfeuer. Wenn ihr diesen Begriff liebt und euch nicht davor scheut, ein ganzes Magazin auf ein Ziel zu entleeren, dann willkommen bei der Panzerdivision.

Die Panzerdivision ist ein Muss für alle Freunde von leichten Maschinengewehren – Waffen, die nur langsam abgefeuert werden können, dafür enorme Durchschlagskraft entfalten, vor allem auf große Entfernung. Dies ist vor allem der Divisionsfertigkeit der Panzerdivision zu verdanken, die euch ein Zweibein für jedes leichte Maschinengewehr verleiht, mit dem ihr das LMG eurer Wahl zu einem stationären Geschütz machen könnt. Wenn ihr mit der Panzerdivision eine Kante seht oder euch hinlegt, könnt ihr das LMG montieren, um den Rückstoß deutlich zu reduzieren.

Diese Fertigkeit ermöglicht euch die Verteidigung von Zielen, macht euch aber auch zu einer unbeweglichen Zielscheibe. Die Feinde werden euch durch taktische Granaten, Sprengsätze und Feuer hinaustreiben wollen ... aber als Mitglied der Panzerdivision haltet ihr beinahe genauso viel aus, wie ihr austeilen könnt.

Beim Stufenaufstieg innerhalb der Panzerdivision verdient ihr euch Immunität gegenüber taktischer Ausrüstung und reduzierten Schaden durch Feuer und Explosionen. Das ist nicht nur hilfreich bei der Verteidigung von Zielen, sondern zwingt eure Feinde, sich bei fast jedem Kampf gegen euch auf ihre Schießkünste verlassen zu müssen, um euch auszuschalten.

Die Panzerdivision ist dafür gemacht, das Schlachtfeld mit ihrem Training und ihrer Waffe in Schutt und Asche zu legen – wenn das nach einer guten Umschreibung eures Spielstils klingt, solltet ihr sie zu eurer ersten Division bestimmen.

Gebirgsjäger

Mountain_resized.png

Fertigkeit: Scharfschütze

Training: Bei Bewegung für feindliche Aufklärung unsichtbar, für durch Spieler kontrollierte Serien verborgen, leises Bewegen

Im Grunde muss euch niemand vom Beitritt zu den Gebirgsjägern überzeugen, denn wenn ihr auch nur über den Einsatz eines Scharfschützengewehrs nachdenkt, gibt es so gut wie keine Alternative zu dieser Division.

Die Gebirgsjäger verleihen Scharschützen die ultimative Fertigkeit für den Kampf, denn die Scharfschützenfertigkeit ermöglicht euch das Ausblenden der Umgebung im Tausch gegen Zielhilfe und Feindidentifizierung. Diese Fertigkeit eignet sich perfekt für alle, die in alten Call of Duty-Spielen gerne zum Scharschützengewehr gegriffen haben, als es keinerlei periphere Sicht bei Verwendung des Zielfernrohrs gab. Bei der Fertigkeit Scharfschütze ist der Name Programm, sie macht euch zu einem Assassinen mit hochpräzisen Schüssen auf große Entfernungen … wenn ihr präzise genug hierfür seid.

Die Gebirgsjäger eignen sich jedoch nicht nur für Scharschützen, auch wenn ihr Training euch auf diesen Weg führen mag. Beim Stufenaufstieg innerhalb dieser Division erhaltet ihr Zugriff zu diversen Tarnungs-Extras wie der Unsichtbarkeit für feindliche Aufklärungsflugzeuge und andere Punkteserien beim Bewegen und dem leisen Bewegen, das dem Extra Totenstille aus vorigen Call of Duty-Titeln ähnelt.

Diese Tarnvorteile sind hilfreich für Scharschützen, die häufig ihre Position wechseln müssen. Ihr könnt zwar keinen Schalldämpfer für eure Waffe nutzen, aber wenn ihr eure Kämpfe geschickt aussucht, macht euch dieser Trainingspfad zu einer nahezu unsichtbaren Bedrohung für eure Feinde.

Ihr wollt unauffällig aus großer Entfernung zuschlagen? Dann macht die Gebirgsjäger zu eurer Startdivision.

Expeditionsstreitkräfte

Expeditionary_resized.png

Fertigkeiten: Brandmunition

Training: Eine taktische und primäre Ausrüstung wählbar, Ausrüstung schneller, weiter & beim Sprinten werfen, Ausrüstung von getöteten Feinden zurückerhalten

Als Call of Duty-Spieler folgt so manch einer dem Motto "aus nächster Nähe und persönlich". Ungeachtet der Gefährlichkeit eines Feindes seid ihr immer bereit, mit maximaler Feuerkraft direkt auf ihn zuzustürmen, und schreckt auch nicht vor dem Einsatz von Sprengsätzen und taktischer Ausrüstung zu eurem Vorteil zurück. Wenn das nach euch klingt, dann willkommen bei den Expeditionsstreitkräften.

Die Expeditionsstreitkräfte verlassen sich auf Schrotflinten, von Pump-Action bis Halbautomatik, und sind Meister der Verwüstung auf kurze Distanz. Ihre Divisionsfertigkeit gibt euch ein paar Kugeln Brandmunition, die eure Schrotflinte auf kurze Distanz noch gefährlicher macht, indem sie Flammen verschießt, die eure Feinde in Brand setzen können. Diese Fertigkeit funktioniert aber nur mit Schrotflinten, die das Markenzeichen dieser Division sind, also wählt eure Ausrüstung weise.

Selbst wenn ihr auf eine Schrotflinte verzichtet, macht euch der Stufenaufstieg innerhalb der Expeditionsstreitkräfte zu Meistern im Umgang mit Ausrüstung. Ihr könnt sowohl taktische als auch primäre Ausrüstung tragen (jede andere Division erlaubt euch nur eine der beiden Kategorien), Ausrüstung von toten Feinden bergen und Ausrüstung schneller, weiter und beim Sprinten werfen.

Wenn ihr kreativ im Kampf seid oder den Feind zu überraschen wisst, solltet ihr die Expeditionsstreitkräfte als eure erste Wahl in Betracht ziehen.

Falls ihr es nicht ohnehin schon getan habt, sichert euch einen Vorsprung im Multiplayer mit vier Stunden Doppe-EP und einer Gratis-Waffenfreischaltung, indem ihr Call of Duty: WWII vorbestellt. Wir sehen euch ab dem 3. November auf dem Schlachtfeld!

Weitere Informationen über Call of Duty: WWII auf CallofDuty.com und bei @CallofDuty und @SledgehammerGames auf Twitter.

Comments

Related Articles